Das Museum

ACHTUNG:

Für die interne Umbauphase schließt das Museum für Angewandte Kunst Frankfurt vom 3. Dezember 2012 bis zur Wiedereröffnung am 26. April 2013. Die Abteilung „Kommunikation und Lernen“ bleibt durchgehend geöffnet und hat für diese Zeit das Objekt.Labor eingerichtet, das monatlich ein wechselndes Objekt unter die Lupe nimmt.

Bevor die neuen Ausstellungen aufgebaut werden, öffnet sich das komplett leere Haus – > „The empty house“ – vom 7. bis 10. März für Besucher und bietet die historisch wohl einmalige Möglichkeit, das Gebäude in seiner reinen Form zu erleben, ergänzt durch ein anspruchsvolles Rahmenprogramm rund um die Architektur Richard Meiers.

Es wird ein Ferienprogramm in den Osterferien geben und auch Workshops für Schulen und Kindergeburtstage können weiterhin gebucht werden. Die Veranstaltungsräume der Historischen Villa Metzler sowie das Restaurant Emma Metzler sind von der Schließung nicht betroffen.

Das Gebäude

Maße, Proportionen sowie Anzahl und Anordnung der Fenster stimmen mit dem klassizistischen Bau überein. Sogar Sockelgeschoss und Traufe der Villa finden sich in Form eines Bandes aus grauem Granit wieder, das die ansonsten weiße Fassade aus quadratischen, emaillierten Metallpaneelen durchbricht.

Die Eckkuben werden durch einen Baukörper verbunden, dessen Fassaden zwar die Grundform des Quadrats wiederholen, jedoch wesentlich freier in ihrer Gestaltung wirken und dessen Fluchten zudem einem anderen, zweiten Raster folgen. Dieses nimmt die leichte Biegung des Schaumainkais an der Grundstücksgrenze auf und weicht somit um 3,5 Grad von dem zur Villa parallelen Raster ab. Die Strenge des Ordnungssystems wird dadurch gemildert und es entsteht eine gewisse räumliche Spannung im Bau.

Eingang des Gebäudes

Zunächst empfängt den Besucher jedoch ein großzügiges, helles Foyer von dem er die einzelnen Geschosse über eine zweiläufige Rampe erreicht. Auf Grund ihrer fast vollständig verglasten Außenwände gewährt sie beim Hinaufschreiten reizvolle Ausblicke auf die Innenstadt Frankfurts und die gegenüberliegende Villa Metzler. Weiß verputzte Wände, helles Holzparkett und das durch die Fenster seitlich einfallende Tageslicht bestimmen die Gestaltung der Innenräume, die sich bewusst zurück nimmt.